Was ist Yoga?

Yoga haben alle schon einmal gehört und viele üben Yoga, denn Yoga boomt.

Aus Asien über Amerika zu uns in den Westen gekommen können wir viele Traditionen und deren Abkömmlinge im Angebot finden. Für was soll ich mich entscheiden?

Häufig steht vor dem ersten Aufsuchen einer Yogastunde eine Dysbalance der eigenen Befindlichkeit, auf welcher Ebene auch immer –    und der Hausarzt oder die Krankenkase empfiehlt das Ausüben von Yoga.

Doch was bedeutet Yoga denn eigentlich?

Die eigentliche Bedeutung des sanskrit – Wortes heißt übersetzt Verbindung, Vereinigung.

Die Verbindung zu Dir herstellen, Dich spüren, die Vereinigung von Körper, Geist, Seele und Deiner Spiritualität. Um deine Dysbalance wieder in Balance zu bringenl
Mit Respekt vor den alten Meistern übst Du in meiner Yoga Stunde Asanas (Körperhaltungen), pranayama (Atemtechniken) und Meditationen verschiedener Traditionen. So hast Du unter anderem auch die Möglichkeit zu erfahren: was macht mir mehr Spaß in der Ausübung,
was tut mir gut…aber auch hier achten wir in der Ausübung der Haltungen auf Präzision,  um Deine Gelenke und Wirbelsäule zu schützen. Allein dieser körperliche Aspekt bringt Dich der Meditation schon näher.

Gerne können Sie auf der Seite „Yoga auf dem Stuhl“ mehr über Yoga lesen!

In Kategorie: Yoga